Sammlungszweck

Sammlungszweck

SammlungszweckDie Spenden aus der Herbstsammlung kommen der diakonischen Sozialarbeit zu Gute. Das ist beispielsweise die Suppenküche für Kinder, die in Armut leben, die Beratungsstellen für alleinerziehende Mütter und Väter oder die Begegnungsstätte für Menschen, die einsam sind und sich verlassen fühlen.

Die Hilfesuchenden selbst können die Unterstützung, die sie brauchen, oft nicht selbst bezahlen. Auch der Staat kann (oder will) viele Angebote nicht vollständig finanzieren. Deshalb hilft gerade die Herbstsammlung dabei, vielfältige Projekte der Nächstenliebe anzupacken. Alle Kirchengemeinden, aber auch alle diakonischen Einrichtungen sind aufgerufen, sich an der Sammlung zu beteiligen.

Verteilung der Einnahmen

Verteilung der SpendenDie Hälfte der Einnahmen verbleibt sofort in der sammelnden Kirchengemeinde bzw. der sammelnden diakonischen Einrichtungen. Weitere 25% gehen an den Kirchenkreis, der es für sozial-diakonische Anliegen verwenden muss. Das restliche Viertel wird an die Diakonie Mitteldeutschland überwiesen, die es im Antragsverfahren an diakonische Projekte weitergibt. Die Kosten für die Erstellung von Sammlerausweisen, Plakaten, Sammeltüten usw. liegen bei etwa 4% der Einnahmen.

 

Straßensammlung Frühjahr

Die Frühjahrsstraßensammlung findet vom 23. bis 31. Mai 2020 statt. Sie steht unter dem Motto: „Für starke Kinder“ unter Regie der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Die Herbststraßensammlung startet am 13. und endet am 25. November 2020. Das Motto der Sammlung lautet "Vertrauen ist Diakonie".